Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Astra F Forum . Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Audi_RS2

unregistriert

1

Montag, 12. November 2007, 19:47

Gasumbau am Astra C16NZ, Probleme weil kein Klopfsensor da ist?

Hallo liebe Opel Gemeinde,

wie bereits oben beschrieben, gibts da probleme mit dem Gasumbau, weil ja der C16NZ keinen Klopfsensor hat?? Oder ist das beim Gas egal und ich lass auf Super eingestellt? Gas hat ja mehr Oktan als Benzin, oder?

Mfg Stefan

2

Montag, 12. November 2007, 20:26

so ganz versteh ich deine frage nich aber ich sag mal so

super bringt dir mehr da du weiter kommst und geringfügig mehr leistung ( nicht spürbar )

im prinzip isses egal .. aber es is nur 1 ecnt unterschied.. also fahr lieber super
ich habe eure signatur hier rein kopiert....

nur ihr könnt sie nich lesen wa?

*eure sig* <----

VECTREXX

unregistriert

3

Montag, 12. November 2007, 20:36

Es war nich nach Normalsprit sondern nach Gas gefragt.
Und das hat ne höhere Oktanzahl, ja (~108 )

Demnach müßte es egal sein, aber ich hab zuwenig Ahnung davon als daß ich da ne definitive Aussage treffen möchte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »VECTREXX« (12. November 2007, 20:37)


4

Montag, 12. November 2007, 20:42

hmm.. ich würds sein lassen

kenn mich da zwar auch net besonders gut aus aber .. bringt sicher nix
ich habe eure signatur hier rein kopiert....

nur ihr könnt sie nich lesen wa?

*eure sig* <----

OpelRambo

Fahrschüler

Beiträge: 258

Postleitzahl (de): 56154

mein Astra: Astra F CC 3 türig

Erstzulassung: 3. Juni 1999

mein Motor: X17DT (TC4EE1)

Wohnort: Boppard

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 12. November 2007, 20:47

Zitat

Original von Toppy
hmm.. ich würds sein lassen

kenn mich da zwar auch net besonders gut aus aber .. bringt sicher nix


Häh wieso das denn nicht?kenn jetzt zwar keine gaspreise, aber der wird da bestimmt schon einiges sparen können.

@ TE: Kannste nich einfach den Klopfsensor nachrüsten? Oder du besorgst dir den Unterbau von nem X16SZ oder X16SZR weil die den Klopfsensor drinnehaben. Kannst aber auch wie schon gesagt den Sensor nachrüsten, is aber nich ganz so einfach. Aber such mal hier im Forum nach C16NZ auf X16SZ umbauen, da müsste das beschrieben sein.

6

Montag, 12. November 2007, 20:51

es würde sich ja erst nach JAHREN rentieren

und hab gehört das gas soll auch bald schon teuer werden ( so ab 2010 )

nein ich verwechsle es nich mit diesel
ich habe eure signatur hier rein kopiert....

nur ihr könnt sie nich lesen wa?

*eure sig* <----

OpelRambo

Fahrschüler

Beiträge: 258

Postleitzahl (de): 56154

mein Astra: Astra F CC 3 türig

Erstzulassung: 3. Juni 1999

mein Motor: X17DT (TC4EE1)

Wohnort: Boppard

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 12. November 2007, 21:02

hm kommt drauf an, wenn er selbst den Umbau macht hat er nur die Materialkosten. und selbst wenn gas ab 2010 teuerer wird, dann isses bestimmt immer noch billiger als Sprit.

8

Montag, 12. November 2007, 21:23

Hallo
mit dem Gasumbau beschäftige ich mich auch schon seit geraumer Zeit
genauer gesagt eigendlich den Astra dafür angeschaft
weil den Japanern macht gas an den ventilen zu schaffen
dafür gibts zwar Flashlub aber dem traue ich nicht
zu deiner Frage
es wird egal sein ob du den Klopfsensor hast oder nicht
stell ihn auf super und gut is
mit Sensor kann er auch nicht höher regeln als die 98 Oktan
selbst wen Gas höher liegt
eigendliches Prob sind die Kerzen
Gas verbrennt heisser
deshalb passende Kerzen einbauen
der Rest wird dann von der Gasanlage geregelt
je nachdem welcher Hersteller und welches System,
mit Steuergerät oder es wird das Orginale angezapft.
Venturi oder sequenzielle Anlage.
mfg ED7

im ASTRA F Forum und


9

Montag, 12. November 2007, 21:34

Zitat

Original von Toppy
es würde sich ja erst nach JAHREN rentieren

und hab gehört das gas soll auch bald schon teuer werden ( so ab 2010 )

nein ich verwechsle es nich mit diesel


son schwachsinn ...

Gas kostet imoment 0,66 cent ... die Anlage fertig eingebaut etc... ca 2000 Euro ... das ganze hat sich nach 32000 km armortisiert. Nix jaaahre.

Selbst wenn Gas teurer wird .. der Unterschied zu 1,50 / 1,60 für Benzin bleibt groß ! Da müssten Sie den Preis schon verdoppeln damits sich garnichtmehr lohnt.


Hast du schon geschaut ob es für deinen Wagen / Motor eine Gasanlage gibt ? Wenn nicht wird es eh schwer, die Anlagen die es derzeit zum einbauen gibt, sind ja alle Tüv geprüft etc und da dann selbst Hand anzulegen halte ich für etwas gefährlich zumal du erstmal jemand finden musst der dir das Einträgt.

Aber möglich müsste das sein, ich meine mal gelesen zu haben das es das für den C20NE gibt und der hat ja auch nur den Oktanzahlstecker, der dir ja im Steuergerät das richtige Kennfeld lädt .. ums mal salopp zu sagen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael« (12. November 2007, 21:35)


stielie

Meister

Beiträge: 2 345

Postleitzahl (de): 04179

mein Astra: Astra F Caravan

Erstzulassung: 1. Januar 1994

mein Motor: X16SZR

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 12. November 2007, 22:01

aber bleibt mal auf dem teppich...

es lohnt nur für vielfahrer... und kaum ein mensch weiß wie hoch die gaspreise steigen.. dazu kommt noch was man fahren will... LPG oder andere

wichtig ist, dass es sich lohnt... wenn du aber zu wenig damit fährst .. bringt die anschaffung dann auch nicht wirklich was.. da hast höhere kosten...

ich sag nur thema Pflanzenöl... naja das kann man auch vergessen mittlerweile .. weils sich nicht wirklich lohnt



jedes System hat seine vor und nachteile


zum klopfsensor.. sagt ma gibt es nicht beim C16nz nen stecker zum umstecken..???

oder braucht man für gas jeze nen speziellen klopfsensor...????

(ich bin mir sicher, dass man da mit der zündung da was machen kann .. und die kerzen sind auch voll klar




LIEBER GOTT, bitte hilf mir, mein großes Maul zu halten - wenigstens solange bis ich genau weiß, über was ich rede

HotChili

Super Moderator

Beiträge: 1 328

Postleitzahl (de): 01774

mein Astra: Astra F CC 3 türig

Erstzulassung: 14. November 1996

mein Motor: C20XE

Wohnort: Ruppendorf

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 13. November 2007, 21:43

Also lohnen würde es sich schon, wie schon geschrieben wurde zurzeit ist der Preis für Gas 0,66 cent und eigentlich ist es bis 2019 geschützt von einer erhöhung. Und bis dahin ist der Astra ja schon bald ein Oltimer *g*
Muss sich nur fragen wie gut dein Astra noch in schuß ist ob sich da der Umbau lohnt. Ich würd in einem total verrosteten kein Gas mehr einbauen aber wenn die Basis gut ist wäre es auf jedenfall zu überlegen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HotChili« (13. November 2007, 21:44)


Audi_RS2

unregistriert

12

Mittwoch, 14. November 2007, 13:06

der umbau kostet mich 500€ + 260€ tüv. also vom rentieren ist es mir eigentlich egal, aber 67 Cent statt 1,40€ ist schon ein unterschied. astra ist eigentlich noch gut in schuss, bis auf die radläufe halt, aber ansonsten ist er ein zuverlässiger geselle und der motor eigentlich auch unverwüstlich. billige ersatzteil kosten sind halt auch von vorteil. eigentlich kann man dann nicht mehr billiger fahren.

mfg stefan

OpelRambo

Fahrschüler

Beiträge: 258

Postleitzahl (de): 56154

mein Astra: Astra F CC 3 türig

Erstzulassung: 3. Juni 1999

mein Motor: X17DT (TC4EE1)

Wohnort: Boppard

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 14. November 2007, 17:11

Zitat

Original von Audi_RS2
der umbau kostet mich 500€ + 260€ tüv. also vom rentieren ist es mir eigentlich egal, aber 67 Cent statt 1,40€ ist schon ein unterschied. astra ist eigentlich noch gut in schuss, bis auf die radläufe halt, aber ansonsten ist er ein zuverlässiger geselle und der motor eigentlich auch unverwüstlich. billige ersatzteil kosten sind halt auch von vorteil. eigentlich kann man dann nicht mehr billiger fahren.

mfg stefan


Rischtisch. In dem Umbau-Zug noch direkt die Radläufe mitgemacht und gut ist....(Musst ja sowieso den Einfüllstutzen vom Gas nach außen legen, nichwahr?)

14

Mittwoch, 14. November 2007, 23:47

Wo gibts denn den Umbau für 500 Euro? PL?
Meine recherchen haben bis jetzt ergeben das eine Venturi Anlage inc Einbau und Tuf min 1200 kostet
eine Sequensielle Anlage ca 2000
wobei ich im Moment noch nicht weis in wie weite eine Venturi Anlage
die Abgaseinstuffung beeinflusst
habe gehört das die dann zurückgesetzt wird auf normal G Kat
was bei meinem eine Verschlechterung von D3 zu Folge hätte
Übrigens laut Bosch Kerzentabellel gibt es spezielle Gas Kerzen-
LPG Gasanlagen habe ich schon bei 1.6er 8v gesehen
und auch beim c20ne
mfg ED7

im ASTRA F Forum und


Audi_RS2

unregistriert

15

Donnerstag, 15. November 2007, 10:47

ja, der umbau ist in pl. hat ein arbeitskollege von mir auch dort gemacht und die haben wirklich gute arbeit dort geleistet.

das mit den anderen kerzen hab ich auch schon mal gerhört, irgendwie zwegs "backfire" schutz. muss ich mich mal schlau machen. termin in pl hab ich jetzt am 10.12.

ich werde berichten wie es gelaufen ist.

mfg

16

Donnerstag, 15. November 2007, 19:41

Hab ich mir gedacht,
in Pl wird sehr viel LPG vertrieben
würde sagen ne ganze Menge mehr wie hier
deshalb haben die Schrauber dort bestimmt auch mehr Ahnung davon
aber immer eine Frage des Anfahrtweges
zu den Kerzen
schau einfach mal im Laden auf die Zündkerzentabelle von Bosch
dort sind beim 1.6er SZR Kerzen expizid für Gas aufgeführt
die zweite abkürzung sind Kerzen wo man den elektrodenabstand
einstellen muss
beim NZ hab ich das letzte mal nicht geschaut
aber ich weis das man andere Kerzen fahren sollte
mal so ausgedrückt,die normalen können wegschmelzen
das die Kerzen gegen Backfire sind glaub ich nicht
allerdings was passiert wen eine Kerze hin ist
kanns dann zu BF kommen?
für ander Autos gibts zu dem BF Problem sozusagen eine Klappe die im Bereich der DK montiert wird
(rein mechanisch)
mfg ED7

im ASTRA F Forum und


Audi_RS2

unregistriert

17

Freitag, 16. November 2007, 14:11

ja, hab mich heute mal schlauch gemacht. von ngk hab ich jetzt gas-kerzen bestellt. kosten 10€ das stück.

in pl gibts die lpg umbauer wirklich wie sand am meer und erstaunlicher weiße haben die wesentlich besseren service als bei uns wenn man mal in ein paar foren und suchen rumstöbert.

was passiert eigentlich genau beim backfire?

18

Samstag, 17. November 2007, 01:50

Uih NGK im Opel Argh

ich halte mich immer an die Devise baue keine Kerzen ein mit denen die Autos nicht entwickelt worden sind

sprich Bosch für Deutsche
NGK für Japse
und Champion für Franzmänner

aber Egal (meiner Meinung nach macht NGK die besten Kerzen)
hab ich noch nie Probs mit gehabt(im Japaner)

Backfire ist die beschreibung dafür das
dir das Gas quasi rückwärz zündet oder anders ausgedrückt
dir die explosion in den Vergaser und noch weiter haut
meist durch techn Probs wie Fehlzündungen
wen dann noch ein Einlassventil öffnet und von oben Gas nachkommt
(nur bei Venturi Anlagen möglich)
mfg ED7

im ASTRA F Forum und


Thema bewerten